Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

ETS und ERR

Dokumente

Ausleihformular und Gerätereservierung
Ausleihprotokoll.pdf (835,7 KB)  vom 11.01.2017

Kontakt

MLU, Mediathek

Telefon: 0345/5524496
Telefax: 0345/5527278

August-Bebel-Straße 13c
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

PULS

Probier- und Lernstudio im Sprachenzentrum
ein Active-Learning-Space

PULS

PULS

PULS

Für wen?

Das Projekt PULS möchte Lehrende und Lernende, sowie Medienbeauftragte der MLU ansprechen. Es ist um einen gleichnamigen Projekt- und Begegnungs-Raum mit neuster Technik und modulartigem Aufbau herum organisiert.

Medien- und Methodenvielfalt

PULS mit seinen flexiblen Möbeln und isolierenden Trennwänden, rollenden digitalen Flipcharts, Smartboard, einer Webcam und mit seiner Medientechnik bietet optimale Bedingungen zur Förderung der methodischen Vielfalt der Lehrenden und Lernenden.

Experimentierort

Im PULS wird mit dem Einsatz digitaler Werkzeuge und digitalisierter Materialien experimentiert. Darüber hinaus ist die Struktur aus digitalen Werkzeugen und Materialien jedoch auch über das Internet erreichbar.

Ziele

Aus dem experimentellen Charakter des Projekts leiten sich zwei Ziele her:

  • Zum einen soll das Experimentieren mit neuen Lehr- und Lernformen den Spaß am Lernen von Neuem fördern.
  • Zum anderen sollen die Erfahrungen systematisch ausgewertet werden, um "die Lehre" weiter zu verbessern.

Vor-Ort-Betreuung

Sowohl Technik und Einrichtung, als auch digitale Werkzeuge und digitalisierte Materialien können autonom oder durch MitarbeiterInnen "supported" genutzt werden.

Lehr-/Lernformate

Unabhängig vom fachlichen Schwerpunkt lässt sich PULS als Lehr-/Lernumgebung für verschiedene Sozialformen nutzen:

  • synchrones oder asynchrones Lernen
  • kooperatives, kollaboratives Lernen
  • individuelles, autonomes Lernen
  • Gruppen- und Projektarbeit
  • Blended Learning Szenarien
  • Frontalunterrichtsequenzen
  • hybride Lernformate

Zum Seitenanfang